Infografik: 7 rekordverdächtige Aufzüge

Dank modernster Technik ist es in der heutigen Zeit möglich viele Orte barrierefrei zu erreichen. Nicht jeder Ort ist dabei durch einen Treppenlift erschließbar. Für sehr große Gebäude zum Beispiel sind andere Aufzuglösungen notwendig. Es ist spannend zu beobachten welche beeindruckenden Lösungen überall auf der Welt entstanden sind. Wir haben für Sie, sieben rekordverdächtige Aufzüge in folgender Infografik zusammengestellt. Welcher Fahrstuhl ist der größte? Welcher der höchste? Finden Sie es heraus.   Der höchste & schnellste Aufzug Burj Dubai Das höchste Gebäude der Welt – Mit 504 Metern der höchste Fahrstuhl der Welt – Der schnellste Aufzug der Welt (64 km/h) – Das Gebäude mit den meisten Etagen (163) – Der weltweit höchstgelegene Nachtclub (144. Etage) Der größte Fahrstuhl Umeda Hankyu Gebäude, Japan – Fünf je 105 m² große Fahrstühle – Jeder kann 80 Personen transportieren – Eine maximale Nutzlast von 5 t pro Aufzug – Insgesamt 25 Mitsubishi Aufzüge im Gebäude Der tiefste Fahrstuhl Mpoeng Gold Mine, Südafrika – 3037 Meter unter der Erde – 4000 Arbeiter nutzen den Fahrstuhl täglich – Aufzugskäfige bis zu drei Etagen hoch nehmen 120 Arbeiter auf Die meistgenutzten Aufzüge Los Angeles International Airport – weltweit die meisten Abflüge und Ankünfte – in 2011 61.9 Millionen Passagiere abgefertigt – 40 Otis Aufzüge Der höchste außen gelegene Fahrstuhl Bailong Augzug, China – weltweit höchster außen gelegener Lift – überwindet 326 Meter in 60 Sekunden – geschätzte Baukosten 15 Mio. € Der spaßigste Aufzug Rising Tide Bar, MS Oasis Of The Seas – voll ausgestatette Bar mit 35 Sitzen – eine Fahrt bis zum höchsten Deck dauert 8 Minuten  Der Aufzug mit der größten Artenvielfalt...

Infografik: Treppenlift auswählen

Im folgenden hat unser Team für Sie in Form einer Infografik die wichtigsten Punkte, die Sie bei der Auswahl Ihres Treppenlift beachten sollten zusammen gefasst.   Wenn Sie diese Infografik auf Ihrer Website einbinden möchten, nutzen Sie bitte folgenden Code: Embed This Image On Your Site (copy code...

Treppenlift selbst einbauen? So wirds gemacht

Einige Treppenlifte für gerade Treppen sind in Sets zur eigentständigen Montage durch den Kunden oder einen fremden Dienstleister erhältlich. Die Entscheidung einen Treppenlift selbst zu montieren kann die Kosten signifikant reduzieren. Wenn Sie Ihren Lift selber einbauen möchten erfahren Sie hier wie es geht. Sie benötigen: ein Treppenlift Set Schraubenzieher/Akkuschrauber Hammer Montageschritte Legen Sie die untere Schiene auf die Treppe und verbinden Sie Treppe und Schiene durch die Winkel und Schrauben die Sie als Teil Ihres Bausatzes erhalten haben. In der Regel müssen Sie drei Winkel platzieren. Einen am oberen und einen am unteren Ende der Treppe sowie einen in der Mitte. Achten Sie darauf falls nicht anders angegeben die Schiene an die Wandseite Ihrer Treppe zu legen, da Sie ansonsten die normale Nutzung der Treppe für andere Menschen erschweren. Verlegen Sie die Kabel für die Ruffunktion/Rufschalterbox. Ihr Treppenlift kommt mit einem Schalter um ihn zu seinen Stationen zu rufen. Legen Sie das Kabel für diesen Schalter von oben nach unten in die untere Schiene entlang der Wand ein. Legen Sie die obere Schiene auf die untere Schiene. Verschrauben Sie beide Teile miteinander und anschliessend die obere Schiene mit den Winkeln die Sie in Schritt 1 mit der Treppe verbunden haben. Der Sitz wird später zwischen den beiden Schienen Platz finden Installieren Sie die Kette. Die Kette fungiert als Seilzug um den Sitz die Treppe auf und ab zubewegen. Führen Sie die Kette in der Mitte beider Schienen eine. Richtig eingeführt sollte sich die Kette frei bewegen ohne anzuschlagen. Führen Sie das Stromkabel durch den dafür vorgesehen Schacht in der Schiene ein, Achten Sie erneut darauf das sich das...

Treppenlift: Häufige Fragen

Im folgenden haben wir für Sie die häufigsten Fragen unserer Kunden zum Thema Treppenlift zusammengestellt.   AussenliftRollstuhlliftTreppenlift-FinanzierenTreppenlift-gebrauchtTreppenlift-KostenTreppenlift-ZuschuesseTreppenlift-Machbarkeit   Wie funktioniert ein Treppenlift? Alle Treppenlifte laufen von einem elektrischen Motor angetrieben auf Schienen die direkt an die Treppe angepasst werden.   Wie viel kostet ein Treppenlift? Die Preise für Treppenlifte gehen je nach Anbieter, Modell und Anforderungen weit auseinander. So kosten Treppenlifte für gerade Treppen ungefähr zwischen 3.000 € und 10.000 € und Treppenlifte für kurvige Treppen zwischen 9.000 € und 15.000 €.  Mehr Informationen zu den Kosten von Treppenliften haben wir hier für Sie zusammengestellt.   Wie lange sind die Lieferzeiten für einen Treppenlift? Treppenlifte für gerade Treppen werden in der Regel innerhalb von 1-2 Wochen ausgeliefert Lifte für kurvige Treppen in 2-6 Wochen.   Wie lange dauert die Installation des Treppenliftes in meinem Haus? Gewöhnlich beträgt die Einbauzeit für einen geraden Treppenlift 1-2 Stunden. Die typische Einbauzeit für kurvige Treppen liegt bei 2-6 Stunden.   Kommt mein Treppenlift mit einer Garantie? Ihr Treppenlift utnerliegt der gesetzlichen Gewährleistungpflicht. Darüberhinaus gewähren Ihnen viele Anbieter eine kostenlose Herstellergarantie.   Wie wird der Treppenlift befestigt? Je nach Modell werden die Schienen des Treppenliftes z.B. mit Klammern oder Schrauben direkt an den Treppenstufen befestigt.   Ist meine Treppe zu schmal für einen Treppenlift? Ihre Treppe sollte nicht schmaler als 60 cm sein.   Wie wird ein Treppenlift angetrieben? Treppenlifte werden von einem Elektromotor angetrieben der mit normalem Gleichstrom gespeist wird.   Was passiert während einem Stromausfall? Ihr Treppenlift wird von einem Akku gespeist sodass auch bei einem Stromausfall noch ca. 6-8 fahren möglich sind.   Wie wir der Akku des Treppenliftes geladen? Die...

Die Geschichte des Treppenlift

Der Treppenschrägaufzug in der heutigen Zeit unter dem Namen Treppenlift bekannt hilft heute wie damals vielen Menschen dabei ihre Lebensqualität zu bewahren oder zurückzugewinnen, doch über seine Geschichte ist nicht viel bekannt. Wer hat den Treppenlift erfunden? Wie sah der erste Treppenlift aus? Ein Königreich für einen Treppenlift   Der erste Treppenlift den wir in unserer Historie finden ist kurioserweise genaugenommen kein Treppenlift sondern ein Thron-Lift. Im Jahre 2009 hat der britische Historiker Dr. David Starkey Hinweise darauf gefunden, dass bereits Henry VIII König von England Mitte des 15. Jahrhunderts eine frühe Form eines Treppenliftes oder eben in seinem Falle eines Thron-Liftes verwendete. Nachdem sich König Henry VIII bei einem Turnierkampf im Alter von 45 Jahren verletzt hatte war seine Mobilität stark eingeschränkt. Um in seinen diversen Schlössern mobil zu bleiben nutzte er neben sehr extravaganten Rollstühlen wohl auch eine Art Treppenlift der aus einem Thron auf Blöcken an Seilzügen bestand die von Sklaven gezogen wurden. Leider ist nicht überliefert wer diese Konstruktion für den König entwickelt und gebaut hat.   Die Erfindung des modernen Treppenlift   Im Jahre 1923 trat der erste moderne Treppenlift in Erscheinung. C.C Crispen seines Zeichens autodidakter Ingenieur wollte eine Möglichkeit für einen seiner behinderten Freunde schaffen von einer Etage auf die andere zu gelangen. Seine Idee war einen Stuhl zu erfinden der Treppen steigt und er baute den ersten Prototypen welchen er Inclinator zu Deutsch „Steiger“ nannte in Pennsylvania U.S.A. Gegen Ende der 1930er Jahre hatte sich die Firma Inclinator Company am amerikanischen Markt etabliert. Zu dieser Zeit zählten zu den Kunden hauptsächlich an Polio erkrankte Menschen.   Der Treppenlift kommt nach Europa...

Studie: DISQ untersucht Treppenlift Anbieter

Das Deutsche Institut für Service Qualität hat in einer Studie sechs überregionale Treppenlift Anbieter untersucht. Herrausgefunden werden sollte unter anderem welcher Anbieter den besten Service und den besten Preis bietet. Wie die Studie zeigt liegen die Preise weit auseinander und machen einen Vergleich absolut notwendig.   Ablauf der Studie   Von Juni bis August hat das Deutsche Institut für Service Qualität SANIMED,Lifta,Hiro Lift,ThyssenKrupp Encasa, Garaventa Lift und Der Treppenlift einem intensiven Test unterzogen. Die Grundlage der Untersuchung bilden sechs Testkundenanfragen im Haus der Testkunden. Die im Rahmen dieser Anfrage erhobenen Daten sind die Basis der durchgeführten Preisanalyse und Bewertungen von zugesandten Informationsmaterialien. In einem weiteren Schritt wurde die Qualität der telefonischen und E-mail Beratung  durch Marktforscher bewertet sowie die Onlineangebote der Treppenliftanbieter auf Nutzbarkeit und Inhalt überprüft.   Stärke der Branche: Beratung vor Ort   Im Test hat sich die Beratung vor Ort als klare Stärke der Branche erwiesen. Die Anbieter konnten durch Pünktlichkeit überzeugen und nahmen sich viel Zeit persönlich und einfühlend auf ihre Kunden einzugehen. Im Schnitt wurden Fragen zu technischen und finanziellen Themen dabei vollständig und verständlich erläutert. Alternative Individualisierungs- und Einbaumöglichkeiten wurden allerdings in einem Drittel der Fälle nicht erwähnt. Auch die Internetseiten der Wettbewerber konnten im Test punkten. Lediglich die mangelnde telefonische Beratungsqualität ist in diesem Teil der Studie negativ aufgefallen. So konnten in mehreren telefonischen Beratungen einige Fragen nicht ausreichend geklärt werden und es wurde auf die vor Ort Beratung verwiesen.   Schwarzes Schaf der Branche: E-mail Beratung   Als größte Schwäche der getesteten Anbieter stellt sich die E-mail Bearbeitung herraus. Von 60 E-mail Anfragen wurden nur 37 beantwortet und von diesen beantworteten nur...