Kurzübersicht Treppenlift-Hersteller

Für eine Kaufentscheidung für einen Treppenlift sind Informationen zu Treppenlift-Herstellern hilfreich. Insbesondere bei einem Direkteinkauf ohne Zwischenhandel lohnt sich ein Angebotsvergleich von Herstellern. Dazu liefern wir Ihnen einige Fakten und den Hinweis auf die Erreichbarkeit über die Web-Adresse.

Auf dem deutschen Markt vertretene Treppenlifthersteller

Hiro Lift

Das bereits seit dem Jahr 1897 bestehende Unternehmen unter der derzeitigen Firmenbezeichnung Hiro Lift Hillenkötter + Ronsieck GmbH hat seinen Sitz in Bielefeld. Dort erfolgt die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung verschiedener Aufzugsanlagen. Der nach eigenen Angaben deutschlandweit größte Treppenlifthersteller verfügt über circa 300 Mitarbeiter. Hiro vertreibt außerdem weltweit Fahrsteige und Fahrtreppen. Seit dem Jahr 1977 hat sich das Fachunternehmen auf Seniorenaufzüge, Behindertenaufzüge und Personenaufzüge für schwierige Raumverhältnisse spezialisiert. Die Herstellung und der Verkauf von Liften wird durch das Angebot umfangreicher Serviceleistungen ergänzt. Dazu zählen:

  • Montage einschließlich besonderer Befestigungslösungen
  • Herstellergarantie
  • Wartung
  • 24-Stunden-Service
  • Fachberatung vor Ort
  • Kostenlose Probefahrten
  • Flächendeckendes Beratungs- und Servicenetz deutschlandweit

Personenaufzüge von Hiro Lift kommen in Wohnhäusern, Geschäftsgebäuden und öffentlichen Bauobjekten zum Einsatz. Die energieeffizienten Modelle verfügen über vielfältige Ausstattungsvarianten. Überzeugende Testergebnisse unterstreichen die Qualität und Serviceleistungen bei Hiro-Lift. Web: www.hiro.de

ThyssenKrupp Encasa

Treppenlifte von ThyssenKrupp Encasa haben im Gegensatz zu den meisten anderen Treppenliftanbietern ein System, dass bei der Fahrbahnkonstruktion mit nur einem Fahrbahnrohr "auskommt". Der Vorteil hierbei ist, dass diese Fahrbahn knapper über den Treppenstufen geführt werden kann, als dies bei Doppelrohrsystemen möglich ist. Der Vertreter dieses Produkts führt den Namen Flow.

Der Zusatz in der Firmenbezeichnung „Encasa“ ist die spanische Bezeichnung für „Zuhause“. Neben dem Produktvertrieb bietet das Unternehmen eine kostenlose Beratung sowie deutschlandweit Montage, Wartung und Kundenservice rund um die Uhr an. Der Sitz von ThyssenKrupp Encasa GmbH befindet sich in Neuss. Web: www.tk-encasa.de

Acorn

Der englische Treppenlifthersteller Acorn hat mit gleicher Namensgebung eine "Niederlassung" in Deutschland. Andere Vertriebspartner nutzen die Vorteile des Produkts und ergänzen ihr jeweiliges Produktportfolio.

Zu Acorn Stairlifts zählen weltweit über 1200 Mitarbeiter. Nach einer anfänglichen Spezialisierung auf das Instandsetzen von gebrauchten Treppenliften stellte das Unternehmen eigene Lifte her. Neben der Produktion und dem Vertrieb von Treppenliften bietet das Unternehmen neben der Liftmontage auch Beratung, Service und Wartung an. Web: www.acorntreppenlifte.de

Lifta

Lifta wurde im Jahr 1977 gegründet und hat seinen Sitz in Köln. Die Lifta GmbH ist zwar selbst kein Hersteller von Treppenliften, verfügt aber nach eigenen Angaben über das dichteste Servicenetz in Deutschland. Das Unternehmen gilt auch deutschlandweit mit hohen Verkaufszahlen als Treppenlift-Marktführer. Im Vertrieb werden unter anderem Produkte des englischen Herstellers Stannah angeboten und verkauft. Web: www.lifta.de