Wichtige Informationen und Montagehinweise zum Einbau eines Treppenlifts für gerade Treppen

Allgemeine Vorbemerkungen und Sicherheitshinweise

Vor dem Treppenlifteinbau muss sichergestellt sein, dass er im Einklang mit den festgestellten Maßen durchgeführt werden kann. Außerdem sind die notwendigen Stromanschlussmöglichkeiten zu prüfen. Jede Treppenliftlösung muss unter Beachtung der baurechtlichen Vorschriften den individuellen Anforderungen angepasst werden. Lesen Sie zunächst die Einbauanleitung des Herstellers zum Treppenliftset aufmerksam durch und beachten Sie dabei besonders die Sicherheitshinweise. Zum fachgerechten Einbau des Treppenlifts sollten Sie über handwerkliche Kenntnisse und Erfahrungen verfügen. Eine fehlerhafte Installation könnte die Sicherheit und Funktionalität des Treppenlifts beeinträchtigen und zu gefährlichen Störfällen führen. Bei Bedenken sollte ein Fachmonteur mit dem Einbau beauftragt werden.

Wenn Sie die Montage eigenständig ausführen, können Sie die Liftkosten erheblich reduzieren. Vorbereitende Maßnahmen zur Durchführung der Treppenliftinstallation Um Verschmutzungen oder Beschädigungen der vorhandenen Treppe vorzubeugen, sollten Sie den Arbeitsbereich großzügig mit einer geeigneten Schutzfolie auslegen. Zum Einbau sind folgende Arbeitsgeräte bereitzulegen:

Akkuschrauber

Hammer

Schraubendreher

Die einzelnen Montageschritte

1. Zunächst wird die untere Schiene im gesamten Treppenverlauf wandseitig ausgelegt. Zur sicheren Fixierung an der Treppe werden drei stabile Winkel am Treppenanfang, Treppenende sowie in der Treppenmitte mit den passenden Schrauben aus dem mitgelieferten Befestigungszubehör angebracht.

2. Anschließend verlegen Sie das Kabel zur Anforderung des Treppenlifts über die Ruffunktion/Rufschalterbox von oben nach unten in die Schiene. Danach wird die obere Schiene passgenau auf die untere Schiene gelegt. Anschließend werden die Schienenelemente fest miteinander verschraubt.

3. Im nächsten Schritt erfolgt die Verschraubung der oberen Schiene mit den bereits an der Treppe montierten drei Winkeln.

4. Die Kette fungiert als Seilzug zum Liftbetrieb und wird daher sorgfältig in der Mitte der beiden Schienen eingebracht. Dabei ist darauf zu achten, dass die Kette zum freien Lauf keinen Schienenkontakt haben darf.

5. Führen Sie vorsichtig das Stromkabel durch den dafür in der Schiene angebrachten Schacht ein. Das Kabel muss frei beweglich sein, weil es sich während des Liftbetriebs mitbewegt. Sollte das Stromkabel dabei hängen bleiben, könnten Fehlfunktionen oder sogar Schäden hervorgerufen werden.

6. Im letzten Schritt muss lediglich noch der Sitz fest mit den vorgesehenen Schrauben auf die Schiene montiert werden. Die gewählte Positionierung sollte ein komfortables Sitzen ermöglichen. Zur Betriebsfähigkeit muss zum Schluss der jeweilige Stecker in den Treppenlift und in die Wandsteckdose eingebracht werden. Mit einer Probefahrt können Sie sich für Ihre lukrative Arbeitsleistung belohnen.